Appertshofen, 11.11.2014

Ausleuchten nach Wohnhausbrand

Appertshofen/Stammham. Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Appertshofen (Gemeinde Stammham) wurde das THW angefordert.

Gegen 23:15 hatten die Bewohner und ein Besucher des Hauses Brandgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Bei Ankunft der Feuerwehren stand der Dachstuhl des Hauses in Vollbrand.

Um 23:38 Uhr wurde die Schnelleinsatzgruppe des Ortsverbandes Eichstätt sowie der Ortsverband Ingolstadt alarmiert. Umgehend rückten Einsatzleitfahrzeug, GKW I mit Lichtmastaggregat und MLW III mit weiterem Beleuchtungsmaterial an die Einsatzstelle aus. Kurz nach Mitternacht erfolgte die Ankunft an der Einsatzstelle und die Kräfte begannen mit der Ausleuchtung der Einsatzstelle durch das Lichtmast-Aggregat.

Im Verlauf des Einsatzes wurde noch das Baufachberater-Team des Ortsverbandes Neuburg angefordert. Dieses beriet den Einsatzleiter der Feuerwehr hinsichtlich zu treffender Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der Bauschäden.
Nachdem der Brand gelöscht war, musste der Dachstuhl geöffnet werden, um Glutnester gezielt abzulöschen. Hierbei unterstützte das THW die Arbeiten, das Bergungsräumgerät des OV Ingolstadt beseitigte Hindernisse um einen privat hinzugezogenen Ladekran die Abrissarbeiten zu ermöglichen. Die Ausleuchtung durch Lichtmast und Schweinwerfer/Beleuchtungsballons wurde dabei immer wieder angepasst.

Gegen 06:00 konnte der Rückbau erfolgen, die Einsatzbereitschaft im Ortsverband war um 10:00 wiederhergestellt. Die Zusammenarbeit mit den Kräften der Feuerwehr verlief sehr kameradschaftlich.



Alarmierung: 11.11.2014, 23:38 Uhr
Einsatzende: 12.11.2014, 10:00 Uhr

 

Eingesetzte Helfer: 10 (OV Eichstätt) / 8 (OV Ingolstadt) / 3 (Baufachberater OV Neuburg)
Eingesetzte Fahrzeuge: PKW OV, GKW I mit Lichtmastaggregat, MLW III

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: