Eichstätt, 12.11.2016

THW-Jugend: Mitgliederversammlung und Ausflug

Dass sie sich um Nachwuchs keine Sorgen zu machen braucht, zeigte sich am Wochenende bei der Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) Eichstätt. Die Ortsjugendleitung hatte zur Mitgliederversammlung geladen und das Haus war voll.

Alle 19 stimmberechtigten Junghelfer, eine Junghelfer-Anwärterin und ein Junghelfer-Anwärter kamen zur Mitgliederversammlung, die die Ortsjugendleiterin Gudrun Witty und ihre Stellvertreterin Sonja Winter organisiert hatten.

Die Mitgliederversammlung ist das wichtigste Gremium der THW-Jugendgruppe Eichstätt, die als Verein eine Satzung hat und gemeinnützig ist. Neben Kassen- und Kassenprüfbericht standen auch ein Tätigkeitsbericht des Vorstands und die Festlegung der Projekte für das Jahr 2017 auf der Tagesordnung. Die Jugendgruppe beschloss außerdem die Höhe des jährlichen Mitgliedsbeitrages und die Teilnahme am "Zeit für Helden"-Projekt, das unter Federführung des Kreisjugendrings im Mai 2017 im Landkreis Eichstätt stattfinden wird.

Nach der Versammlung machte sich die THW-Jugendgruppe auf zum Bio-Bauernhof Ostermeier in Nassenfels. Dort wurde bei einer Führung neben dem Melkstand auch der sog. Offenstall gezeigt. Fasziniert zeigten sich die Jugendlichen hier vor allem von der Großzügigkeit des Platzes für die Tiere und von der Technik für die automatische Boden-Säuberung, die mittels eines Schiebers mit Umlenkrolle und Seilzug durchgeführt wird. Zum Abschluss der Führung gab es ein gemeinsames Mittagessen und eine "Milch-Probe".

Der Besuch des Biobauernhofs ist Teil des Projektes "gesunde Ernährung", mit dem sich die Jugendlichen schon seit dem Frühjahr beschäftigen. Im Rahmen dieses Projektes, das durch das Deutsche Kinderhilfswerk finanziert wird, haben die Jugendlichen auch Kochworkshops durchgeführt und ein Hochbeet geplant. Dessen Fertigstellung soll noch in diesem Jahr erfolgen, damit die jungen THWler spätestens ab Frühjahr verschiedene Kräuter und Gemüsearten pflanzen können.

Auf dem Plan für 2017 stehen neben der Projektfortführung auch ein Zeltlager, Ausflüge und viele Ausbildungen an den Gerätschaften des Technischen Hilfswerks.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: