Eichstätt, 02.01.2018

Gerüstet fürs nächste Hochwasser

THW Eichstätt erhält von Sparkasse neue Tauchpumpen

Eichstätt (thw) Die Sparkasse Ingolstadt Eichstätt unterstützt den Ortsverband Eichstätt des Technischen Hilfswerk (THW) beim Hochwasserschutz. Aus dem Sponsoring-Programm erhielt die Katastrophenschutzorganisation 20.000 Euro für den Kauf von zwei Tauchpumpen und Schläuchen. Die neuen Pumpen schaffen fast 4.800 Liter pro Minute. Sie sind extrem schmal und können in Kanalschächte hinabgelassen werden. Die acht neuen Schläuche sind je 20 Meter lang. Außerdem besorgte das THW dank der großzügigen Spende Adapterstücke, um bereits vorhandenes Schlauchmaterial nutzen zu können. Damit können im Einsatzfall einige hundert Meter Leitung zum Abpumpen von Hochwasser gelegt werden. THW Ortsbeauftragter Christian Tontarra dankte der Sparkasse Ingolstadt Eichstätt für die stete Unterstützung. Durch die Spende sei das THW noch schlagkräftiger, um bei Überschwemmungen im Landkreis und anderen Regionen effektiv Hilfe leisten zu können. Jürgen Wittmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, der früher selbst beim THW war, lobt das ehrenamtliche Engagement beim THW. "Unser Institut honoriert es, dass es Leute gibt, die sich in Gefahrensituationen für andere Menschen einsetzen." Solche Projekte "fördert die Sparkasse gerne". Er äußerte den Wunsch, dass die Pumpe "möglichst wenig im Einsatz gebraucht wird". Eichstätt Stellvertretende Landrätin Tanja Schorer-Dremel zeigte sich erfreut, dass "für den Landkreis etwas wahnsinnig Gutes getan wird". Mit Blick auf den anwesenden Feuerwehr-Kreisbrandrat Martin Lackner dankte sie allen ehrenamtlichen Rettungskräften von THW und Feuerwehr, die bei Hochwasser "Hand in Hand arbeiten". Die Hochleistungs-Tauchpumpen seien ein weiterer Baustein, "dass wir im Landkreis gelassener auf  Gefahrensituationen schauen" könnten. Die beiden Pumpen, die je gut 90 Kilogramm wiegen, benötigen zum Betrieb Starkstrom. Beim THW Eichstätt stehen dazu mehrere leistungsstarke Stromgeneratoren zur Verfügung. Die Sparkasse Ingolstadt Eichstätt fördert immer wieder die Anschaffung von Rettungsgeräten. So konnte das THW Eichstätt bereits vor über zehn Jahren eine Hochleistungspumpe mit einer Leistung von 5.000 Litern in der Minute beschaffen. Diese kam bereits mehrfach zum Einsatz, unter anderem beim Hochwasser in Enkering 2011 oder bei den großen Überschwemmungen in Fischerdorf.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: