Eichstätt, 07.09.2019

Füllen, werfen, gewinnen

Einige Dutzend Kinder, Männer und Frauen beteiligten sich an der Sandsack-Challenge in Eichstätt.

Auff dem Franz Xaver Platz an der Altmühl hatten 15 Freiwillige des THW einen kleinen Parcours und Infostände aufgebaut. Den ganzen Samstag über standen dabei vor allen Dingen Sandsäcke im Mittelpunkt. An den sechs Wettbewerbsstationen galt es unter anderem einen Sack mit exakt zwölf Kilogramm Sand zu füllen. Dies ist das Idealgewicht, dass im Einsatz zum Bau von Hochwasserdämmen verwendet wird. Manche Teilnehmer schaufelten acht, andere gar 16 Kilo ein. Bei Station 3 ging es ums Zielwerfen. Drei Säcke mussten auf die am Boden liegende Zielscheibe geworfen worden. An einer anderen Station mussten die prall gefüllten Säcke von einer auf eine andere Palette geschlichtet werden. Hier  waren Muskelkraft und vor allen Dingen Schnelligkeit gefragt. Wer alle sechs Stationen absolvierte, durfte an der bayernweiten Verlosung des THW teilnehmen. Die Auswertung erfolgt zentral. Viele Besucher informierten sich über die Arbeit des THW und Hochwassereinsätze.

Der Ortsverband Eichstätt ist immer wieder gefragt, wenn Flüsse über die Ufer treten oder viel Regen fällt. In Ingolstadt an der Donau, in Enkering an der Anlauter, in Magdeburg an der Elbe leisten die Eichstätter bisher schon erfolgreich Hilfe. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: